Neue Veröffentlichung im International Journal of Innovation Management

09.03.2018

Neue Veröffentlichung im International Journal of Innovation Management

Der Artikel „Are public financing schemes beneficial for university spin-offs and the technology transfer of innovations?“ von Prof. Dr. Carolin Bock, Prof. Dr. Christian Landau, Moritz Orendt und Dr. Maximilian Schmidt wurde zur Veröffentlichung im „International Journal of Innovation Management“ angenommen. In dem Artikel beschäftigen sich die Autoren mit der Effektivität öffentlicher Förderprogramme für universitäre Start-ups.

Die Studie widmet sich insbesondere der Fragestellung, ob öffentliche deutsche Förderprogramme für Start-ups geeignet sind, um universitäre Ausgründungen vor der typischen Finanzierungslücke (equity gap) zu bewahren, die Hochtechnologie-Gründungen häufig durchlaufen. Es zeigt sich zum einen, dass universitäre Ausgründungen, die relativ autonom über eine an der Universität entwickelte Technologie verfügen können, eine höhere Wahrscheinlichkeit haben, in den Genuss öffentlicher Förderprogramme zu gelangen. Zum anderen weisen die Ergebnisse der Untersuchung allerdings darauf hin, dass öffentlich geförderte Ausgründungen ein höheres Risiko haben als nicht geförderte Ausgründungen, in finanzielle Schwierigkeiten nach der Förderperiode zu geraten. Die Gründe hierfür müssen genauer erforscht werden. Es könnte z.B. der Fall sein, dass sich geförderte akademische Gründer durch die öffentliche finanzielle Unterstützung nicht hinreichend um eine eigene Anschlussfinanzierung bemühen. Oder aber die öffentlichen Förderprogramme stellen nicht ausreichend finanzielle Mittel bereit, um den hohen Kapitalbedarf dieser Hochtechnologie-Unternehmen in der Gründungsphase zu decken. Den vollständigen Artikel finden Sie hier.

zur Liste